Ischiasnerv eingeklemmt Symptome

Wenn der Ischiasnerv eingeklemmt ist und Symptome -und erste Anzeichen eines geschädigten Ischiasnerv sehr starke Schmerzen hervorrufen, treten diese meist von einer Gesäßseite bis in die Beine auf.

Ischiasnerv

Ischias Nerv eingeklemmt Symptome

  • Rückenschmerzen im unteren Rücken
  • Schmerz von einer Gesäßhälfte in das Bein
  • Stechender elekrischer bis brennender Schmerz
  • Taubheitsgefühl
  • Kribbeln
  • Lähmungen
  • Inkontinenz, Blasenschwäche
  • Darmstörungen

Die Schmerzen verstärken sich durch tiefes Atmen, Pressen oder Husten.

Ischias Nerv eingeklemmt Symptome

Die Symptome einer Ischiasnerv Schädigung können sehr vielfältig sein, Sie werden aber meist von sehr plötzlichen Auftreten und sehr starken Schmerzen charakterisiert. Es gibt in wenigen Fällen aber auch einen milden Krankheitsverlauf mit weniger stark ausgeprägten Schmerzen.

Diagnose

Wenn der Ischiasnerv eingeklemmt ist und Symptome und Reizung eintreten, kann Ihr Arzt die Diagnose relativ einfach stellen. Im Gegensatz zum Hexenschuss verzweigen sich die Schmerzen beim Ischiasnerv bis in die Beine. Ihr Arzt wird die Ursachen der Erkrankung, Reizung, Bandscheibenvorfall oder Tumor, abklären. Dazu werden Untersuchen wie Röntgenaufnahmen, CT ( Computertomographie) oder
MRT eingeleitet. Mit Blutuntersuchungen können Ursachen wie Tumore und Entzündungen ausgeschloßen werden.

Ischiasnerv – Wann zum Arzt?

In den meisten Fällen erholt sich der Ischiasnerv von alleine und die Schmerzen gehen innerhalb ein paar Tage wieder zurück. Wenn die Schmerzen über lange Zeit (1-3 Wochen) anhalten oder andere Symptome wie Taubheit oder Lähmungen auftreten, ist es geraten einen Arzt aufzusuchen.

Wenn es zu Nervenausfallerscheinungen kommt muss sofort unverzüglch ein Arzt hinzugezogen werden.
Nervenausfallerscheinungen zeigen sich durch Lähmungen, Taubheitsgefühlen oder Muskelschwäche und müssen meist zeitnah durch eine Operation behandelt werden.

weiterlesen: Ischiasnerv Behandlung