Nicht viele Men­schen sind sich der Tat­sa­che bewusst, dass meh­rere Kräu­ter zur Lin­de­rung von Zahn­schmer­zen ver­wen­det wer­den kön­nen. Natür­li­che Kräu­ter wie Nel­ken, Rin­gel­blu­men, Estra­gon und Schaf­garbe kön­nen ver­wen­det wer­den, um die Schmer­zen zu lin­dern, bis Sie zum Zahn­arzt gehen kön­nen. Seit vie­len Jah­ren set­zen ver­schie­dene Kul­tu­ren auf Kräu­ter, um den Schmerz einer Zahn­schmerz­kon­trolle zu lin­dern und vor­über­ge­hende Lin­de­rung zu erhalten.

India­ner zum Bei­spiel benutz­ten die innere Rinde des But­ter­nuss­baums für ihr Zahn­fleisch, um Zahn­schmer­zen zu besei­ti­gen. Auch eine Bam­bus­zahn­bürste kann hel­fen, das Zahn­fleisch zu scho­nen. Der But­ter­nuss­baum kommt in Nord­ame­rika vor und ist auch der Cou­sin des schwar­zen Nuss­baums. But­ter­nuss­bäume fin­det man ent­lang von Flüs­sen in gut ent­wäs­ser­tem Boden, in rei­chen Wäl­dern und sogar in Hin­ter­hö­fen. Sobald der Baum reift, kann er Höhen von bis zu 60 Fuß errei­chen, wobei die Rinde hell­grau ist und die Blät­ter und Früchte dem schwar­zen Nuss­baum ähneln. Die Rinde des Bau­mes kann auf das Zahn­fleisch auf­ge­tra­gen wer­den und hilft, Zahn­schmer­zen zu lindern.

Schaf­garbe hin­ge­gen fin­det man in Asien, Europa und Nord­ame­rika. Er wächst nor­ma­ler­weise wild auf Wie­sen, Fel­dern und in offe­nen Wald­flä­chen. Die Wur­zel der Schaf­garbe ist das, was die betäu­bende Wir­kung ent­hält. Wenn Sie die fri­sche Schaf­gar­ben­wur­zel auf Ihren Zahn oder Ihr Zahn­fleisch auf­tra­gen, hilft es, die Schmer­zen zu stop­pen — bis Sie einen Ter­min beim Zahn­arzt bekom­men und sich darum küm­mern las­sen können.

Das Kraut, das als Nelke bekannt ist, ist ein immer­grü­ner Baum, der in tro­pi­schen Gebie­ten hei­misch ist. Heut­zu­tage ist es jedoch welt­weit ver­brei­tet. Wie viele bereits wis­sen, ent­hält die getrock­nete Knospe der Nelke das Medi­ka­ment. Das Öl aus der Nelke, wenn es bei Zahn­schmer­zen ver­wen­det wird, wird hel­fen, die Schmer­zen fast sofort zu stop­pen. Wenn Sie Nel­ken mit ande­ren natür­li­chen Zahn­schmer­zen­mit­teln ver­glei­chen, wer­den Sie fest­stel­len, dass Nel­ken die bes­ten sind.

Seit vie­len Jah­ren wer­den natür­li­che Kräu­ter ver­wen­det, um Zahn­schmer­zen zu stop­pen. Vor Hun­der­ten von Jah­ren waren Kräu­ter der ein­zige Weg, um den Schmerz zu stop­pen. Zahn­ärzte began­nen gerade erst zu kom­men, obwohl sie nicht annä­hernd die Aus­rüs­tung und Raf­fi­nesse hat­ten, die sie heut­zu­tage haben. Obwohl die Zähne wäh­rend die­ser Zeit gezo­gen wur­den, geschah es nor­ma­ler­weise mit Alko­hol, um den Schmerz zu betäu­ben, dann mit einer Zange, um den Zahn zu entfernen.

Im Laufe der Zeit haben sich Kräu­ter als sehr effek­tiv erwie­sen, um Zahn­schmer­zen zu stop­pen. Wenn Sie sich für Kräu­ter inter­es­sie­ren oder Fra­gen zu ihnen haben, soll­ten Sie nicht zögern, Ihrem Zahn­arzt seine Mei­nung zu sagen. Zahn­ärzte ken­nen Kräu­ter und soll­ten in der Lage sein, Ihnen auf Wunsch Natur­heil­mit­tel zu emp­feh­len. Das nächste Mal, wenn Sie die Schmer­zen eines Zahn­schmer­zes erle­ben — Sie soll­ten immer daran den­ken, dass Kräu­ter eine gute Mög­lich­keit sind, die Schmer­zen zu lindern.